Die Eurohoops Awards (Runde 27): Der finale Countdown

2019-03-21T10:11:47+00:00 2019-03-21T10:11:47+00:00.

Drazen Kanazir

21/Mrz/19 10:11

Eurohoops.net

Das Ende de regulären Saison in der Turkish Airlines EuroLeague wird spannender als erwartet, denn sieben Teams kämpfen aktuell – um die drei verbliebenen Plätze.

By Aris Barkas/ barkas@eurohoops.net

Mit noch drei ausstehenden Spielen werden die Taschenrechner bemüht, denn insgesamt vier Teams sind zwischen dem sechsten-und neunten Rang mit 14 Siegen in der Tabelle gleichauf – während dahinter drei weitere Mannschaft für die Playoffs kämpfen, auch wenn ihre Chancen mit einer Bilanz von 12 Siegen und 15 Niederlagen begrenzt.

Wir können dadurch auf ein sehr spannendes Rennen freuen und so kommen wir zu unserem MVP. Dieser Spieler kombinierte einen starken persönlichen Abend mit einem Schlüsselresultat.

MVP

Zach LeDay

Er war für Olympiakos mit 23 Punkten, vier Rebounds und einem PIR von 24 gegen den gefährlichen FC Bayern München zur Stelle. Ja, die Roten haben einen deutlichen Erfolg gefeiert – aber niemand hat es vorher derartig erwartet. Vor allem wenn man daran denkt, dass sie auf Vassilis Spanoulis und Janis Strelnieks verzichten mussten. Die Performance von LeDay war zentral für den erfolgreichen Ausgang des Spiels.

Beste Fünf

  1. Kevin Pangos: Er hat den Job für den FC Barcelona Lassa mit 19 Punkten, vier Assists, sowie einem PIR von 22 erledigt und steuerte sie zum ungefährdeten Erfolg über Herbalife Gran Canaria.
  2. Leo Westerman: Er führte Zalgiris Kaunas mit 16 Punkten, fünf Assists und einem PIR von 22 zum Sieg gegen Maccabi FOX.
  3. Cory Higgins: Er kam auf 19 Punkte, traf 9 seiner 12 Feldwürfe und beendete das Spiel mit einem PIR von 22. Higgins lieferte noch wichtiger den entscheidenden Korb für CSKA Moskau ab, um den Auswärtssieg gegen Anadolu Efes klarzukommen.
  4. Zach LeDay: Er hat für Olympiakos abgeliefert und tat es in einem äußerst wichtigen Spiel.
  5. Michael Eric: Er hatte ein Karriere-Spiel mit 22 Punkten, 15 Rebounds und einem PIR von 33 – als Darussafaka Tekfen gegen Khimki Moskau Region gewinnen hat. Nach den Zahlen ist er der MVP in dieser Runde.

Trainer der Woche: Pablo Laso

Von Coaches wie Laso, Itoudis und Obradovic wird erwartet, dass sie gewinnen und sich diesen Award nur verdienen – wenn sie aufeinandertreffen. Wie auch immer, so sollte Laso mit dem verdienten Lob bedacht werden – denn so wie er Real Madrid gegen AX Emporio Armani Olimpia Mailand leitete und sich dadurch fast automatisch den Sieg holte. Es gelang ihm trotz eines schlechten Start seines Teams, denn Mailand führte zwischenzeitlich mit 14 Punkten (40:26) – aber Laso hielt den Fokus seiner Schützlinge hoch und die Spieler blieben dem Game-Plan bis zum Ende treu. Diese Kleinigkeiten machen einen guten Coach aus und sorgen für die Konstanz eines Teams .

Letztes Wort: James sollte der MVP werden

Er wird den Award wahrscheinlich nicht gewinnen, denn Jan Vesely spielt selbst eine dominate Saison und Fenerbahce zieht ziemlich sicher als Tabellenführer in die Playoffs ein. Aber dennoch, Mike James ist momentan der beste Guard in Europa und die Zahlen lassen absolut keinen Zweifel daran zu. Er ist ein richtiger Leader für das ambitionierte Team aus Mailand und er spielt seinen bis jetzt besten Basketball. Zum Schluss steht noch eine Frage, denn wieviele Spieler in Europa können 35 Punkte in fremder Halle auflegen und ein PIR von 37 PIR gegen Madrid verzeichnen?

Klickt hier für mehr EuroLeague-News