Die Eurohoops Awards (Runde 3): Die roten Schuhen sind zurück

2018-10-20T22:16:13+01:00 2018-10-20T22:16:13+01:00.

Drazen Kanazir

20/Okt/18 22:16

Eurohoops.net

Der Doppel-Spieltag endet mit starken Leistungen von “roten Schuhen”.

By Aris Barkas/ barkas@eurohoops.net

Das Ende der Woche ist ziemlich aufregend gewesen und dies ist keine Untertreibung. Den größten Sieg der Woche konnte AX Armani Exchange Olimpia Mailand einfahren. Wie Ihr in unserem Game Center beobachten könnt, so sind die meisten Spiele durch Kleinigkeiten entschieden worden und nur noch das Trio bestehend aus CSKA Moskau, Fenerbahce, sowie Real Madrid stehen in der Tabelle ungeschlagen da.

Und natürlich ist unser MVP mit „roten Schuhen“ aufgelaufen.

MVP

Nemanja Nedovic

Nedovic hat Olimpia Mailand im dritten Viertel einen starken Push gegen Olympiakos gegeben und das Spiel mit 20 Punkten beendet – nach dem er nur zwei Punkten in der Halbzeit verzeichnen konnte. Er lieferte auch 4 Rebounds, 4 Assists, sowie 3 Steals und ein Performance Index Rating von 26 ab. Seine gesamte Präsenz in der zweiten Halbzeit war immens wichtig, um den Auswärtssieg für die Italiener zu sichern und den zweiten Erfolg der Saison zu zementieren!

Beste Fünf

  1. Kostas Sloukas: Mit seiner 20 Punkte Performance hat er den Verlauf des Spiels in Kaunas beeinflusst und Fenerbahce den Sieg übergeben.
  2. Scottie Wilbekin: Er erlebte eine absolute Karriere-Nacht in Podgorica und stellte mit 28 Punkten oder einem PIR von 30 – gleich zwei persönliche Rekorde auf.
  3. Sergio Llull: Er war einfach er selbst und dominierte gegen den spanischen Ligakonkurrenten Baskonia mit 23 Punkten. Llull traf vier seiner sieben genommenen Dreier.
  4. Nemanja Nedovic: Der Mann hinter dem großen Sieg gegen Piräus.
  5. Ante Tomic: Seine Dominanz in der Zone endete in 18 Punkten gegen den soliden Frontcourt der Bayern.

Trainer der Woche: Ergin Ataman

Einen Sieg gegen Khimki in Moskau zu holen – ist nie einfach umzusetzen. Dennoch konnten Dogus Balbay und Anadolu Efes den Sieg mit dem Buzzer feiern. Der Gameplan von Ergin Ataman ist in den letzten Minuten des Spiels entscheidend gewesen und brachte dem Team einen moralischen Sieg ein.

Letztes Wort: Auswärtsspiele 

Anadolu Efes entführte einen Sieg in Moskau oder auch Fenerbahce drehte die Geschichte in Kaunas. Scottie Wilbekin pushte Maccabi in Podgorica und Olimpia Mailand rang Piräus nieder. Der Punkt ist, dass sich keine Mannschaft in dieser Saison auf dem Heimvorteil ausruhen kann!

Klickt hier für mehr EuroLeague-News