Bamberg verpasst die Playoffs

2020-01-28T20:57:05+00:00 2020-01-28T20:57:05+00:00.

Drazen Kanazir

28/Jan/20 20:57

Eurohoops.net

Brose Bamberg kassiert eine Niederlage gegen Peristeri und verabschiedet sich von den Playoff-Träumen.

By Eurohoops team/ info@eurohoops.net

Der neunmalige Meister Brose Bamberg stand vor dem 13.Spieltag in der Basketball Champions League unter Zugzwang, denn nur ein Sieg würde die Playoff-Hoffnungen hochhalten. Die Franken unterlagen gegen Peristeri winmasters mit 78:75 und haben nun keine Chance mehr auf die Top 16.

Ein Auswärtssieg war für die Mannschaft von Head Coach Roel Moors im Bereich des Möglichen, denn man führte mit 75:74 und dies mit noch 1:02 Minute auf der Spieluhr. In der Schlussphase fehlt das nötige Wurfglück und stand am Ende die siebte Pleite.

Die meisten Punkten beim BBL-Vertreter stammten von Kameron Taylor, der sich in 24:39 Spielminuten zu 19 Zählern werfen konnte. Der amerikanische Guard lieferte auch noch acht Rebounds, vier Assists und zwei Steals.

Das begehrte Playoff-Ticket konnte wiederum von den Hausherren gebucht werden und geholfen hat dabei die Vorstellung von Steven Gray. Der 30-jährige Amerikaner war der erfolgreichste Werfer mit 22 Punkten und Gray kam ebenfalls auf zwei Rebounds, sowie einen Assist.

Klickt hier für mehr News aus der Basketball Champions League