Der Pokalsieger dominiert in Berlin

2018-06-07T21:31:12+00:00 2018-06-07T21:31:12+00:00.

Drazen Kanazir

07/Jun/18 21:31

Eurohoops.net

Die Münchner antworten dominant auf die Niederlage in Spiel 1 und schlagen Alba mit 96:69.

By Eurohoops team/ info@eurohoops.net

In Spiel 1 der BBL-Finals hatten die Münchner eine schmerzliche Heimniederlage erlitten, aber revanchierten sich in der deutschen Hauptstadt mit einem 96:69 Erfolg gegen Alba Berlin und glichen die Serie zum 1:1 aus. Die Schützlinge von Head Coach Dejan Radonjic haben sowohl in der Offensive, aber vor allem in der Defensive ein Ausrufezeichen gesetzt.

Wie die Fussballer sind die bayerischen Basketballer mit der ,,Mia san Mia“ Einstellung aufgetreten und haben gleich von Start weg mit 26 Punkten im ersten Viertel gezeigt – warum sie als Tabellenführer in die Post-Season gegangen sind. Den Hausherren erlaubten sie nur 9 Zähler und zogen ihr Game über 40 Minuten durch. Bei den Roten war Jared Cunningham am Ende mit 17 Punkten, der treffsicherste Werfer und die Nummer 9 hatte noch 3 Assists, genauso wie 100% (6/6) von der Freiwurf-Linie zu bieten.

Die Berliner kamen nicht sonderlich in die Partie und konnten keine erfolgreiche Fortsetzung finden. Vor den heimischen Fans hat Center Bogdan Radosavljevic für 14 Zähler gesorgt und war der Topscorer des Teams. Der 24-Jährige legte mit 5 Rebounds, sowie 2 Assists nach. Am Sonntag ab 18:30 Uhr findet das dritte Aufeinandertreffen statt.